Druckerpatronen und Tonerkartuschen

Wir führen für fast jeden Drucker eine Patrone, egal ob Sie einen Drucker von HP, Epson, Canon, Lexmark oder einem weiterem Hersteller suchen, wir haben oder besorgen Ihnen die richtige zu einem hervorragenden Preis, versprochen.

Warum die teuren Originalpatronen kaufen, wenn’s die Fremdtinte auch tut? Damit kommen Verbraucher bis zu 90 Prozent billiger weg, und oftmals ist die Qualität beinahe so gut wie beim Original.

(Foto: Stiftung Warentest) Mit ihrem enormen Spar­potenzial stoßen Fremd­tinten in neue Dimensionen vor: Die besten im Test sind qualitativ fast so gut wie das Original, bei einem Zehntel der Druck­kosten. Doch nicht jede Fremd­tinte birgt ein Spar­potenzial. Manche sind kaum oder gar nicht günstiger als das Original und dabei qualitativ deutlich schlechter. Ein Patronen­set versagte seinen Dienst im Test sogar gänzlich.

Die Stiftung Warentest hat in ihrem aktuellen Heft 21 Tintenpatronensets geprüft. Dabei wurden Qualität und Kosten der Original-Druckerpatronen von gängigen Geräten mit denen von Fremdanbietern verglichen.

Erfreulich: In den meisten Fällen ist die Fremdtinte deutlich billiger, die Qualitätsverluste hingegen sind sehr gering. Brother-Drucker liefern mit Patronen von Fremdanbietern insgesamt das beste Ergebnis. Bei Canon kommt die Patrone von Peach noch ganz gut weg. Die Epson-Fremdanbieter hinken schon etwas hinterher, und HP bildet das Qualitäts-Schlusslicht.

Für gängige Drucker gibt es fast immer preiswertere Patronen-Anbieter. Bei brandneuen Geräten kann es ein wenig dauern, bis es auch dafür die günstigere Alternative gibt.

Um Druckkosten dauerhaft zu sparen, rät Stiftung Warentest:

  • Fremdtinte nutzen! Damit lassen sich bis zu 90 Prozent der Kosten sparen.
  • Nicht von billigen Druckern täuschen lassen! Sie kosten meist mehr an Tinte und lohnen sich auf lange Sicht nicht.
  • „Entwurfsmodus“ am Computer einstellen. Kostet etwa die Hälfte, die Qualität ist für die meisten Belange vollkommen ausreichend.
  • Fotoabzüge machen lassen. Die Ausdrucke zu Hause sind fast immer teurer, vor allem bei größeren Mengen.